Hallo | Hello

Du kannst meinen Blog unterstützen. Gerne nehme ich Geldgeschenke per Paypal entgegen.
Oder Du suchst Dir für einen kleinen Betrag etwas in meinem Spendenshop aus.

Danke.
2021, Blog

Verschwörungstheorien

In den letzten Wochen habe ich verstärkt die Telegram-Kanäle verschiedener sogenannter Verschwörungsgruppen verfolgt. Auch regionale Gruppen bei mir im Landkreis und in der Stadt existieren. Zwei Dinge habe ich mindestens für mich festgestellt: Teilnehmer verbreiten Vermutungen und Behauptungen Dritter, deren Prüfung auch fast unmöglich ist. Andere verbreiten Material, das sich leicht prüfen lässt, aber es wird einfach als wahr dargestellt.

Ein Beispiel aus der Schwurblergruppe buxaktiv meiner Stadt. Nur erreichbar über Telegram (https://t.me/buxaktiv). Man kann ohne Beitritt mitlesen. Noch. Sie hatten es bereits mal deaktiviert, aber dann ist ihnen klar geworden, dass da niemand hinzukommt. So gut ist der Unterhaltungsfaktor dann auch nicht. Sie unterhalten sogar eine Webseite (bzw. versuchen es) und haben bereits Flyer in der Stadt verteilt. Natürlich ohne korrektes Impressum und den V.i.S.d.P. 🙂 Eines muss man ihnen lassen: Wenn die Neue-Welt-Ordnung (NWO) kommt, sind sie die ersten die zur Umerziehung müssen. Das verschafft dem Rest von uns Zeit. Echt mutig. 😀

Genug der Scherze. Nehmen wir einen konkreten Fall innerhalb des Telegram-Chats.

Vor einigen Tagen wurde ein Artikel aus Welt-Online zusammen mit einem Dokument veröffentlicht, das die Ziele der Vereinten Nationen bis 2030 darstellen soll.

Dabei soll es um das Verbot oder dem Ende von Einfamilienhäusern gehen. Die angebliche UN-Agenda listet natürlich alles was man sich nicht vorstellen mag auf. Die Eine-Welt-Regierung, die Eine-Welt-Währung, keine staatliche Eigenständigkeit mehr, ein universelles Grundeinkommen (Yeah, endlich), nur noch staatliche Kindererziehung und so weiter. Könnt Ihr ja selbst lesen.

Diese UN-Ziele gibt es natürlich nicht. Das hätte man leicht herausfinden können.

Die Online-Ausgabe von USA-Today hatte sich bereits im Juli 2020 diesem Hoax zugewendet. Der Artikel ist noch 🙂 frei lesbar unter Fact check: UN’s Agenda 21, 2030 Agenda won’t create ’new world order‘ (usatoday.com) . Trotzdem wird der Käse weiterhin verbreitet. Je nachdem wie hoch der Vertrauensgrad in einer Gruppe ist, umso höher ist natürlich auch die Chance, dass Menschen jede noch so unsinnige Nachricht ungeprüft ernst nehmen. Durch die Möglichkeit schnell und unkompliziert Nachrichten per Smartphone weiter zu verbreiten, ist das Ansteckungsrisiko für andere Personen, die zum jeweiligen Versender eine gute Beziehung pflegen oder grundsätzlich leicht beeinflussbar sind, natürlich noch größer.

Begründungen warum man einer Nachricht glaubt, haben dann auch wieder nichts mit Fakten zu tun, sondern nur den Personen von denen die Infos kommen. Frei nach dem Glauben: „Mein Kumpel aus der Schulzeit hat mir gesagt, dass die Erde hohl ist. Deshalb glaube ich auch, dass das stimmt.“

 

Und sobald jemand Nachfragen hat, ist die Sache mit dem Vertrauen schnell dahin. Vor allem, wenn einer der Informationsverbreiter auch in Telegram-Gruppen aktiv ist, die durch AfD-Funktionäre oder der Identitären Bewegung vor Ort für Desinformationskampagnen genutzt werden (https://t.me/PatriotenStadeBuxtehude mit schöner Analyse auf https://antifa216.noblogs.org/post/2020/05/26/366/ und https://antifa216.noblogs.org/post/2020/05/31/___).

 

 

 

Und wieder eine Theorie, die auf einer wackligen These beruht. „Wer weiß wie lange es dauert, ein Buch zu verfassen, der wird nur zu einem logischen Schluss kommen können: das ist von sehr langer Hand geplant worden.“ Tatsächlich kann ein Buch in sehr kurzer Zeit geschrieben werden. Dafür benötigt man je nach Länge durchaus auch mal nur eine Woche inklusiv Lektorat und Veröffentlichung. Aber nur diese weichgespülte Ahnung reicht für manche Personen aus, um ein gefälschtes Dokument wahr werden zu lassen.

Ein Dokument, das irgendein Typ erfunden hat, um den Wahrheitsgehalt anderer Erfindungen zu unterstreichen.

„Mein Kumpel aus der Schulzeit hat mir gesagt, dass die Erde hohl ist. Deshalb glaube ich auch, dass das stimmt. Er hat mir sogar ein Modell gebaut. Und was soll ich Euch sagen: Es war wirklich hohl.“

Wäre das Gewaltpotential am rechten Rand nicht so groß, könnte man Mitleid mit denen haben und hoffen, dass deren Umfeld sie irgendwann wachküsst. Nachdem im letzten Jahr bspw. der vegane Koch Hildmann in seinem Telegram-Kanal mehrfach konkrete Datumsangaben gemacht hat, wann 2020 die NWO startet und sie doch nicht gestartet ist, sollte man eigentlich aufgewacht sein. Aber die Gefahr der Radikalisierung ist größer als es wahrgenommen wird. Wer wirklich politisch aktiv ist, weiß wie schnell man hochkochen kann. Es wird Leute geben, die das nicht kontrollieren können und am Ende will es dann wieder niemand gewesen sein.

Unzufriedenheit mit einer Regierung, die in der Finanzkrise versagt hat, deren Versagen bspw. mit der Wohnraumkrise während des Flüchtlingszustroms an die Oberfläche gekommen ist (und daran sind Flüchtlinge nicht Schuld) oder eben das Versagen in der Pandemie, ist legitim. Kritik ist notwendig. Aber sie darf nicht auf derartige Methoden zurückgreifen. Dadurch wird legitimer Protest und legitime Kritik an falschen Entscheidungen schnell angreifbar, weil das Abstempeln von Kritikern in die Verschwörungsecke durch politisch Verantwortliche, die Versagen zu ihrem Tagesgeschäft gemacht haben, Gewicht erhält. Man kann fast geneigt sein die Theorie aufzustellen, dass die Verschwörungsschwurbler bezahlte Agenten der NWO sind, um Protest zu delegitimieren. Das wäre doch mal eine Telegram-Gruppe wert. 😉 Aber das Beste wäre doch, wenn wir wieder eine Epoche ohne Internet anstreben. Dann können sich die, die sich besser nicht vernetzen sollten wirklich nicht vernetzen. Die Zeit vor dem Internet hatte auch ihre guten Seiten. Der alltägliche Wahnsinn kam nicht täglich wie eine Lawine über uns. Prost.

 

This message goes only to me! Encrypted with PGP. | Diese Nachricht geht nur zu mir. Verschlüsselt mit PGP.