Hallo | Hello

Du kannst meinen Blog unterstützen. Gerne nehme ich Geldgeschenke per Paypal entgegen.
Oder Du suchst Dir für einen kleinen Betrag etwas in meinem Spendenshop aus.

Danke.
2021, Blog

Verschwörungsdiskussionen – Teil 2 – Gesundheitskosten durch Impfung

Viele Nachrichten in sozialen Netzwerken führen oft zu empörten Reaktionen. Sehr oft sind keine Quellen angegeben. Auf Nachfrafgen reagiert man nicht. Ein Leser wies mich auf diesen Fall hin. Eine einfache Recherche war interessant.

Auf Twitter teilte ein Nutzer eine eigene Erfahrung. Eigene Erfahrungen sind grundsätzlich ohne Quelle und nicht nachvollziehbar. Weder kann man wissen ob sie richtig, noch ob sie falsch sind.

Ein Beispiel:

Der Leser wies mich darauf hin, dass er wohl angefragt hatte, ob die Person sich nicht an einen Blogger oder ähnliches wenden will. Es kam angeblich keine Antwort. Kann ich nicht verifizieren. Ist in diesem Punkt auch nicht wichtig.

Wichtig ist, dass man diesen Fall einfach mal mit Anfragen beantworten kann.

So habe ich das Szenario einfach mal beim GKV-Spitzenverband angefragt. Überraschend kamen insgesamt eine E-Mail-Antwort und zwei getrennt von einander stattgefundene telefonische Antworten. Die Anfragen gehen dort zentral ein und werden über verschiedene Fachabteilungen verteilen.

Die Antwort war bei allen gleich:

Wenn eine Herzmuskelentzündung auftritt, werden alle Kosten, auch für die Reha, übernommen. Ob ein solcher Fall an einer Impfung liegt, kann erstmal so oder so nicht beantwortet werden. Dafür würden noch ganz andere Untersuchungen notwendig werden.

Sollte es sich später um einen wirklichen Impfschaden handeln, so wird es erst interessant, wenn die Auseinandersetzung mit dem Versorgungsamt beginnt.

Aus der GKV war auch zu erfahren, dass die Anfragen zum Thema Corona überaus hoch sind und man alles daran setzt die Fragen zufriedenstellend zu beantworten oder im Zweifelsfall zu helfen. Wenn es also wirklich mal Probleme gibt, dann ist ein Hilferuf an die richtige Stelle kein großes Ding. Viele kleine Zeitungen in der eigenen Region würden derartige Geschichten auch aufgreifen und könnten Druck machen.

Jede persönliche Erfahrung, die in sozialen Netzwerken geteilt wird, sollte man jedoch mit Vorsicht genießen. Gespräche im eigenen Umfeld können vertrauensvollere Informationen bieten.

 

This message goes only to me! Encrypted with PGP. | Diese Nachricht geht nur zu mir. Verschlüsselt mit PGP.