2020, Blog

Sag mal …

Nutzer: Sag mal, wie ist das eigentlich mit den Viren so? Was muss man da tun?

Admin: Nun, stell Dir vor ein Virus infiziert Deine Systeme.

Nutzer: Ja gut. Was mache ich dann?

Admin: Als erstes isolierst Du alle Geräte, die nachweislich als infiziert identifiziert wurden.

Nutzer: Ja, das kommt mir gerade bekannt vor. Und weiter?

Admin: Dann prüfst Du, ob der Virus aktiv wurde. Ist er inaktiv, kannst Du das System säubern und es noch eine Weile in Quarantäne beobachten.

Nutzer: Ja, macht Sinn.

Admin: Dann checkst Du wohin dieses Gerät kommuniziert hat. So versuchst Du andere Geräte, die vielleicht auch infiziert wurden, ausfindig zu machen, um sie zu testen und unter Umständen auch zu isolieren. Oder, um sogar den Patienten Null ausfindig zu machen.

Nutzer: Ja, das ist eine Menge Arbeit, oder?

Admin: Na klar. Findest Du aber keine Infektionen mehr, kannst Du Dich in Ruhe um das infizierte System kümmern.

Nutzer: Aber was ist, wenn es immer mehr Infektionen werden?

Admin: Nun, dann musst Du das ganze betroffene Netzwerk isolieren, damit da nichts über irgendwelche Netzwerkgrenzen springt.

Nutzer: Dann geht die Prüfung also wieder von Vorne los nur eine Ebene höher?

Admin: Kann man so beschreiben.

Nutzer: Was ist, wenn das Netzwerk voll infiziert wurde?

Admin: Dann musst Du alle Systeme ersetzen.

Nutzer: Das ist ja hart.

Admin: Viel Arbeit, ja.

Nutzer: Wenn die Erde ein Netzwerk ist und die Menschen die Systeme, was würdest Du als Admin dieses Netzwerkes machen?

Admin: Dann würde ich feststellen, dass ich den falschen Job gewählt habe.

Nutzer: Nein ehrlich.

Admin: Dann würde ich feststellen müssen, dass die Firmenleitung vollständig versagt hat.

Nutzer: Da stimmen sicher viele zu.

Admin: Ich müsste zur Wiederherstellung der Ordnung, Sicherheit und Gesundheit des Netzwerkes erstmal alles ausschalten.

Nutzer: Wie ausschalten?

Admin: Naja, wenn die Erde ein Netzwerk und die Menschen die Systeme sind, dann wären Flugzeuge, Züge, Busse und Schiffe die Datenautobahn. Da scheinbar überall im Netzwerk die Firewalls versagen oder stellenweise nicht vorhanden sind und an allen Systemen offene Ports, also Einfallstüren, existieren, sind die Systeme von miserabler Qualität. Und die Netzwerke auch.

Nutzer: Oh, das klingt hart.

Admin: Also musst Du alles anhalten. Keine Flugzeuge, keine Züge, keine Busse, keine Schiffe mehr. Alles muss stillstehen.

Nutzer: Dann gibt es bald kein Toilettenpapier mehr.

Admin: Niemand zwingt Dich lebensnotwendige Dinge am anderen Ende der Welt zu produzieren? Als nächsten Schritt musst Du jedenfalls jedes Subnetzwerk isolieren. Du fängst an mit den kleinen Stadtnetzwerken, dann Landnetzwerken, dann Staatennetzwerkgruppen und Kontinentalnetzwerke. Je nachdem wo Infektionen aufgefallen sind.

Nutzer: Und wer soll das machen?

Admin: Nun, Du als funktionierendes Staatennetzwerk wirst ja sicher eine hochgerüstete und vorbereitete Sicherheits- und Gesundheitssparte haben, weil es zu Deinen Kernaufgaben gehört auf solche Krisen vorbereitet zu sein. Da kannst Du niemals sparen. Nicht beim Personal, nicht bei der Ausrüstung. Du benötigst immer mehr als nötig ist in normalen Zeiten und bist gezwungen es zu finanzieren. Außer, Du bist ein korruptes Drecksschwein.

Nutzer: Holla die Waldfee.

Admin: Da Deine Systeme weiter betrieben werden müssen, also die Gesunden und Nichtinfizierten und natürlich auch die, die Du noch retten kannst, musst Du für Energienachschub sorgen. Auch diesen Sektor muss Du als Staatennetzwerk kontrollieren, um die Funktionsfähigkeit zu garantieren. Futter für die Systeme also. Und natürlich auch den Transportbereich, damit alle Daten an das richtige Ziel kommen und in Zeiten der Krise unnötige Daten nicht transportiert werden. So etwas darfst Du niemals als verantwortungsvolle Führungsebene in fremde Hände geben. Sonst bist Du ein organisatorisches Risiko oder selbst eine Schadsoftware.

Nutzer: Okay. Sozialismus also. Und dann?

Admin: In der Regel gibt es immer Bereiche die sauber bleiben. Da lässt Du dann das normale Netzwerk arbeiten und nutzt es zur Hilfe für die anderen Subnetze.

Nutzer: Was mache ich nun nach erfolgreicher Isolation aller Netze und nachdem ich Infizierte von Nichtinfizierten getrennt habe?

Admin: Wenn Du Systeme säubern kannst, alles gut.

Nutzer: Und der Rest?

Admin: Wären die Systeme keine Menschen, müsste man sie ersetzen. Da das System Mensch aber zur Selbstheilung fähig ist, besteht Hoffnung, wenn man einfach mal alles herunterfährt und Pause macht.

Nutzer: Wie würdest Du die Coronakrise lösen?

Admin: Der Chef sollte die Welt einfach neu programmieren.

Nutzer: Nein, ehrlich jetzt. Die Mehrheit der Leute hat keine Angst. Das Robert Koch Institut sagt, dass Großveranstaltungen vermieden werden sollen. Das beißt sich doch, wenn man die Maßnahmen in anderen Staaten sieht.

Admin: Wer Großveranstaltungen vermeiden will, muss den öffentlichen Personen-Nahverkehr zuerst schließen. Und wenn wir die Gefahr nicht ernst nehmen wollen, dann sollten wir als Gesellschaft offiziell definieren wie viele Menschen erst sterben müssen bevor wir es ernst nehmen. Wäre die Welt ein Computernetzwerk, würde ich es jetzt wegwerfen. Aber zurück zur eigentlichen Frage. Alle Power in den Gesundheitssektor, alle Power in die Sicherheit. Dauerhafte Übernahme aller relevanten Firmen, die für beide Zweige notwendig sind. Gesundheit und Pharma, Energie, Sicherheit. Staatliche Kontrolle zur Versorgung der Bevölkerung sicherstellen. Auch durch Übernahme ganzer Wirtschaftszweige. Wasser und Nahrung. Diese Bereiche müssen mit Vorsicht, aber primär betrieben werden. Stilllegung aller anderen Zweige und die Menschen einfach mal in Ruhe genesen lassen.

Nutzer: Bei vollem Lohnausgleich?

Admin: Ja. Wir arbeiten doch eh alle viel zu viel, die Einkommen sind auch falsch verteilt und wir verbrauchen auch zu viele Ressourcen. Vielleicht die beste Zeit für ein Grundeinkommen. Die beste Gelegenheit festzustellen, dass wir in unserem Netzwerk etwas ändern müssen. Und wenn wir die Infektion unter Kontrolle haben, tauschen wir gleich danach alle organisatorischen Risiken und falschen Propheten aus und ersetzen diese Systeme nicht durch andere Menschen, sondern durch unveränderliche Regeln, die den Menschen in den Mittelpunkt stellen.

Nutzer: Und wenn wir das nicht tun?

Admin: Dann hilft nur Schlangenöl.

 

This message goes only to me! Encrypted with PGP. | Diese Nachricht geht nur zu mir. Verschlüsselt mit PGP.
Tagged , , , ,