2020, Blog

Eine E-Mail von John Wallace

John Wallace hat mir geschrieben. Eine kurze knackige Email. Ihr kennt John Wallace? Dann erzähle ich Euch nichts neues.

Die E-Mail war so kurz, dass ich ihr gar nicht vertrauen konnte.

Hello Greetings Our company is in need of the following product from you, One of our partners refereed us to you, We need your urgent attention on this. I have attached all product details for your to go through and get back to me Provide us with your Purchase price and shipping requirements Condition of Products What is the Referral fee payable? Regards, John Wallace

Wenn man mir schon ein unbekanntes Produkt anbieten will, dann doch wenigstens mit Briefkopf oder ähnlicher Identifikationsmöglichkeit in der E-Mail. Oder? Oder? Oder? Oder nicht?

Im Anhang war eine rar-Datei (COPY.RAR). Wie immer zu verschiedenen Antivirenherstellern hochgeladen – ja, wieder was Gutes gemacht – und wieder war es nur Malware. Erneut große Enttäuschung. Doch kein Produkt für mich, dass ich gar nicht angefordert hatte.

Aber ich möchte auf etwas anderes hinaus.

Ich blende aus, dass es auch hier einige Leser gibt, die Sicherheitssoftware als Schlangenöl bezeichnen. Im Grunde haben die alle Recht. Wie heisst es so schön arrogant:

Mit Linux wäre das nicht passiert.

Stimmt. Aber aus eigener Erfahrung weiß ich, dass mich Schlangenöl aufgrund der Fehler von Nutzern schon so manches Mal gerettet hat. Also vor unnötiger Arbeit und unnötigen Kosten.

Aber ich wollte ja jetzt wirklich auf was ganz anderes hinaus. Ich habe das immer vergessen zu schreiben und zu erwähnen, wenn ich über Malware texte, die ich selbst bekomme und manchmal zum Spaß in einer virtuellen Windows-Maschine losrotzen lasse. Ich mache immer etwas, was zu einem Ritual geworden ist. Ich teste jede Malware die frisch bei mir eintrifft und noch einen Monat später mit Windows Defender Antivirus. Seit Jahren.

Ich habe in meinem ganzen Leben noch nicht einmal erlebt, dass Microsofts Defender irgendetwas gefunden hat. Selbst offensichtliche Malware, alte Malware oder aktive Malware. Und ich kann mir bis heute nicht erklären, wenn in manchen Zeitungen oder Online-Portalen steht, dass der Defender für normale Nutzer völlig ausreichend ist.

Das wollte ich jetzt endlich mal loswerden. Den Windows Defender halte ich für Schlangenöl ohne Schlange und ohne Öl.

 

Fortsetzung hier: https://kowabit.de/eine-e-mail-von-john-young/

 

This message goes only to me! Encrypted with PGP. | Diese Nachricht geht nur zu mir. Verschlüsselt mit PGP.
Tagged , , , , ,