2021, Blog, Kenya

Kenya: Beschimpfen und Lästern auf Swahili

Für Eltern ist es immer wieder peinlich, wenn Sie in ihrem alltäglichen Gebrauch Schimpfwörter nutzen und die eigenen oder fremde Kinder schnappen die Äußerungen auf. So kann man sehr schnell einen schlechten Ruf erhalten und Kinder werden von anderen als verzogen oder…

[…]

2021, Blog, Kenya

Kenya: Hohe HIV-Raten seit Lockdown

Die HIV-AIDS-Prävalenz in Kenia hat ihren Höchststand erreicht, seit Covid-19 in Kenia angekommen ist. Ein bedeutender Grund ist das Fehlen der wichtigen ARV-Medikamente und irgendwann auch das Fehlen von Septrin und einigen anderen Medikamente, die zur Unterdrückung der Krankheit verwendet werden.

2021, Blog, Kenya

Kenya: Matatus, digitale Zahlung und Covid19

Die kenianische Regierung hat am 16. Juni letzten Jahres die Matatu-Betreiber aufgefordert, an einer bargeldlosen Transferplattform zu arbeiten, um den physischen Bargeldtransfer zwischen Fahrgästen und Matatu-Betreibern abzuschaffen.

2021, Blog, Kenya

Kenya: Vivo V20

Ich hatte das Privileg bei der Markteinführung eines neuen Smartphones des chinesischen Fabrikanten VIVO in Nairobi dabei zu sein. Zusammen mit meinem Freund Joshua, einem Marketing Manager für VIVO Kenia, der mich zur Markteinführung eingeladen hat.

2020, Blog, Kenya

Kenya: Die Fieberschleuse

Zwei junge kenianische Männer aus Ngong im Bezirk Kajiado haben sich eine Innovation ausgedacht, um im Kampf gegen die Covid-19-Pandemie zu helfen. Sie wollen sich nicht damit abgeben, dass ein Virus Volkswirtschaften und Wirtschaftszweige in der Welt verwüsten kann.

2020, Blog, Kenya

Kenya: Die Digitalsteuer

Die Dinge ändern sich im digitalen Raum in Kenia. Das massive Wachstum im Internet hat unsere Regierung tätig werden lassen. Dienstleistungen und der Handel mit Waren hat so zugenommen, dass eine Steuerklasse speziell für Onlinetransaktionen eingeführt wird.

2020, Blog, Kenya

Kenya: Lease your smartphone

Airtel, das zweitgrößte Mobilfunknetz nach Kundenabonnements in Kenia, hat in letzter Zeit eine lukrative Geschäftsidee aufgegriffen, um mit dem Konkurrenten Safaricom in den Wettbewerb einzutreten.

2020, Blog, Kenya

Kenya: Taxiye

Taxiye, ein äthiopisches Taxi-Ruf-Start-up-Unternehmen, ist auf dem kenianischen Markt angekommen. Das Unternehmen hat die Absicht 200.000.000 Euro zu investieren, um sich an „Bodaboda“-Fahrer und Taxifahrer zu wenden. Ziel ist die Bündelung der Fahrer in einer sehr lukrativen Plattform zur Ver- und Anmietung…

[…]