Hallo | Hello

Du kannst meinen Blog unterstützen. Gerne nehme ich Geldgeschenke per Paypal entgegen.
Oder Du suchst Dir für einen kleinen Betrag etwas in meinem Spendenshop aus.

Danke.
2021, Blog

Aufregung um SIGNAL. Leider berechtigt!

Na da war was los. Aufgeregte Artikel über den Messenger SIGNAL machten die Runde. Da der Server-Code seit einem Jahr nicht aktualisiert wurde, wurde der Verdacht geäußert, dass die App kein Open Source mehr sein soll. Das wäre tatsächlich ein Argument zur Deinstallation, aber am Ende wurde alles gut.

Der SIGNAL Code der Serversoftware ist jetzt wieder aktuell. Warum die Macher das haben ein Jahr schleifen lassen? Ist jetzt erstmal nicht so wichtig. Jeder gute Admin hasst Dokumentation. Jetzt werden wieder einige Meckern. Nein das ist wichtig. Klar ist das wichtig. Aber ich stänkere gerne: Eine gute Dokumentation  ist der schnellste Weg den Admin auszutauschen. Aber zurück zu SIGNAL.

Spannender war die Frage was hätte denn wirklich sein können? Hätten die Amerikaner eine Hintertür verlangt und die Macher gezwungen zu schweigen? Soll die App plötzlich doch monetarisiert werden? Perfekt für allerlei Verschwörungstheorien. So, wie wir das lieben. Manchmal reicht ein Kommentar unter einem Artikel und Bumms treffen Nutzer schnelle Entscheidungen.

Aber alle Aufregung umsonst. Vielleicht haben sie es nur vergessen, vielleicht hat das letzte Jahr überall Ressourcen auf andere Art verschlungen. Das Internet und Cool bleiben passt nicht mehr zusammen.

Stattdessen aber Grund für neue Aufregung. Internet eben. Was wäre ein Tag ohne sich über irgendetwas aufzuregen? Nun, in diesem Fall gibt es aber Grund dafür.

SIGNAL erprobt jetzt Blockchain.

Eine Zahlfunktion von Nutzer zu Nutzer soll gestestet werden.

Ich finde die Technologie ja spannend, aber alle Blockchaincoins sind im Grunde nur Pyramidenspiele. Sinnvolle Anwendungen haben sich bis jetzt nicht durchgesetzt.

In Grobritannien dürfen die Nutzer in einer aktuellen Betaversion mit MobileCoin spielen. Erinnert Euch: Telegram hatte das auch vor, aber so wie es aussieht wieder verworfen. Somit können ganz ganz ganz viele Cryptojünger nun zuschlagen.

Eigentlich noch nicht der Aufregung wert, wenn da nicht … die Preisentwicklung wäre.

Ich habe mich jetzt schon einige Jahre nicht mehr damit beschäftigt, aber Abzocke erkenne ich immer noch.

Am 28.März hatte der MobileCoin noch einen Wert von 7,35 $. Bereits leichte Steigerungen erkennbar. Wer die Marktkapitalisierung ab diesem Moment verfolgt, kann sich ausdenken was passiert ist.

(Quelle der Grafik: coinmarketcap.com)

Seit dem 25.März 2021 wurde der MOB wie irre gekauft. Er steht heute aktuell beim Schreiben dieses Beitrages bei 48,14 $. Wer vor knapp 11 Tagen 1.000 $ investiert hatte, kann jetzt 7.000 $ rausziehen. Klingt im Vergleich mit Bitcoin nicht viel, aber das zahlt Euch keine Bank.

SIGNAL selbst veröffentlichte erst gestern am 06.04.2021 in einem Blogbeitrag, dass jetzt die Bezahlfunktion in eine Beta kommt. Ich konnte vorher keine Verbreitung der Info finden. Gut zehn bis elf Tage zum Kassemachen. Und das ist leider sichtbar. Bereits im Januar wurde das Thema diskutiert, aber eher als Idee nach reiflicher Überlegung.

Man hat lange genug die Füsse stillgehalten. Im Cryptomarkt gibt es keine Zufälle. Nur Leute die rechtzeitig kaufen, um absahnen zu können.

SIGNAL hat vollständig enttäuscht. Der Signal-CEO Moxie Marlinspike hat wie im verlinkten Artikel aus dem Januar vorher bei Mobilcoin beratende Tätigkeiten ausgeübt. Sorry, aber in genau diesem Moment ist er nicht mehr tragbar und das MobileCoin-Projekt in SIGNAL ebenfalls nicht.

Eigentlich doch ein Grund SIGNAL zu löschen und sich einen Matrix-Server zuhause selbst aufzusetzen.

 

This message goes only to me! Encrypted with PGP. | Diese Nachricht geht nur zu mir. Verschlüsselt mit PGP.